Beulendoktor entfernt Dellen und Beulen

Unsere Dellentechniker (Beulendoktor) entfernen Dellen, Beulen, Parkdellen und Hagelschäden schonend und schnell mit der sogenannten DoL-Technik. DoL steht für "Dellenentfernung ohne Lackieren" und wird häufig auch als "Ausbeulen ohne Lackieren" bezeichnet.

 

Die empfindliche Außenhaut eines Autos kann schon bei geringen Krafteinwirkungen wie z.B. Hagel, Fallobst oder das Öffnen von Autotüren beschädigt werden. Unschöne Dellen oder Beulen entstehen. Unsere Dellentechniker können mit dem "DoL"-Verfahren (Dellenentfernung ohne Lackieren) die Delle von innen heraus massieren, oder mit speziellen Werkzeugen von außen herausziehen.

 

Erfahrene Beulendoktoren können so die Dellen spurlos beseitigen. Der Lack nimmt dabei keinen Schaden und der Ursprungzustandes des Autos bleibt erhalten. Mit diesem Verfahren können kleine einzelne Dellen oder ganze Hagelschäden beseitigt werden.

Aber wie läuft eine solche Reparatur genau ab?

Vor der eigentlichen Reparatur wird das Fahrzeug genau begutachtet. Zur besseren Sichtbarkeit von Dellen und Beulen werden spezielle Lampen mit Reflektorboards eingesetzt. Bei einem Hagelschaden kann zudem ein Lichttunnel zum Einsatz kommen. Sämtliche Beulen und Dellen werden erfasst und es wird die Höhe des Schadens kalkuliert. Danach kann mit dem Entfernen der Beulen und Dellen begonnen werden. 

Hierzu kommen zwei hauptsächliche Techniken zum Einsatz:

Beulen oder Dellen mit der Drücktechnik entfernen

Zunächst muss festgestellt werden wie die Dellen oder Beule am besten mit dem Drückwerkzeug erreicht werden kann. Hierzu stehen dem Techniker viele verschiedene Varianten von Drückwerkzeugen zu Verfügung.  Innenverkleidung, Scheinwerfern, Rückleuchten, Dachhimmeln müssen oftmals demontiert werden, um einen Zugang zur Delle zu bekommen. Hat der Techniker einen Zugang gefunden kann die Dellen vorsichtig herausmassiert werden. Hierzu übt der Techniker ständig gleichmäßigen Druck auf die Delle aus. Egal ob Alu oder Stahlblech, die Außenhaut des Autos wird so lange massiert, bis diese in den Ursprünglichen Zustand zurück geht. Sollte aus der Delle eine Beule geworden sein, kann der Techniker diese vorsichtig zurück klopfen, bis nichts mehr zu sehen ist.

 

 

 

Beulen oder Dellen mit der Klebetechnik entfernen

Bei dieser Technik wird die Delle von außen herausgezogen. Die Delle wird zunächst mit Heißkleber beschichtet und mit speziellen Formen herausgezogen. Die Klebetechnik wird dort eingesetzt, wo die Drücktechnik ihre Grenzen hat oder aber die Klebetechnik einfach von Vorteil ist. 

Nach dem Ausbeulen werden die bearbeiteten Stellen gründlich gereinigt und falls notwendig poliert. Anschließend erfolgt die Kontrolle mit der Reflektorlampe.

Gibt es Grenzen bei der DoL-Technik?

Grundsätzlich können kleine DellenBeulen, ParkdellenDellen durch Obst oder ein ganzer Hagelschaden mit der DoL-Technik entfernt werden. Auch Dellen in Aluminium können entfernt werden, aber erfordern in der Regel mehr Aufwand. Kompliziert wird es an Stellen wo es keinen Zustand von Innen gibt und die Klebetechnik nicht funktioniert. Auch Doppelbleche an den Säulen oder Radläufen können problematisch sein. Wichtig ist auch immer, dass der Lack nicht beschädigt ist. Sollte der Lack beschädigt sein, so kann der Dellentechniker"nur" Vordrücken und der Spot Repair Techniker macht den Rest.

Weitere Fragen zur Dellenentfernung?

Unsere Servicehotline

0173 6 777 000